Die besten Langstreckenflug-Tipps für eine entspannte Reise nach New York

New York gehört zu den vielseitigsten und faszinierendsten Städten der Welt, ist aber leider ganz schön weit weg: Fast 9 Stunden fliegen Sie von Frankfurt nach New York und legen dabei etwa 6.200 km zurück. Um diese lange Flugzeit so stressfrei wie möglich zu gestalten, sind natürlich alle Tipps und Tricks für den Langstreckenflug willkommen.

Darum haben wir für Sie die wichtigsten Langstreckenflug-Tipps hier zusammengestellt.

Airline mit gutem Service buchen

Gerade bei langen Flügen wie dem nach New York sollten Sie sich überlegen, ob Sie unbedingt den günstigsten Anbieter nehmen. Wenn ein Flug 50 Euro billiger ist und dafür keine Sitzplatzreservierung möglich ist, es kein kostenloses Essen, kein Unterhaltungsprogramm und einen schlechten Service gibt, kann das an die Nerven gehen. Serviceorientiertere Fluggesellschaften bieten für 50 Euro bis 100 Euro je nach gebuchter Reiseklasse mehr freie Sitzplatzwahl, ein vorbestelltes und kostenloses Sondermenü und gratis verfügbare Filme. Bei Singapore Airlines ist zum Beispiel die Reservierung kostenlos, wenn Sie den Standard- oder Flexi-Tarif gebucht haben.

Singapore Airlines zum Beispiel wurde wiederholt zur besten Airline der Welt bei den Skytrax World Airline Awards ausgezeichnet und hat dieses Jahr wieder gewonnen. Da lohnt sich bei der Buchung ein Blick auf die Siegerin, denn bei rund 9 Stunden realer Flugzeit bis New York kann guter Service die gefühlte Flugzeit deutlich verkürzen. Bei den meisten Airlines müssen Sie eine Gebühr für Sitzplatzreservierungen einplanen.

Den richtigen Platz aussuchen

Wie man sich bettet, so liegt man – die Sitzplatz-Wahl gehört zu den wichtigsten Entscheidungen, die Sie bei einem Langstreckenflug treffen. Bei Singapore Airlines können Sie mit dem Airbus A380, dem größten Verkehrsflugzeug der Welt, nach New York fliegen. Der bietet breitere Sitze, zusätzlichen Stauraum und mehr Kopf- und Beinfreiheit. Wer online eincheckt, kann frühzeitig seinen Sitzplatz wählen, und das sollten Sie unbedingt tun. In der Economy Class ist die frühzeitige Sitzplatzauswahl allerdings eingeschränkt.

In der Mitte einer Sitzreihe will keiner sitzen und wenn das Flugzeug nicht voll ist, können Sie sich meist so arrangieren, dass einer am Gang und einer am Fenster sitzt. Am Fenster haben Sie den besten Ausblick. Das ist der Platz der Wahl für Leute, die selten fliegen oder ein Ziel zum ersten Mal ansteuern. Aber auch wer schlafen will, hat es damit an einem Fensterplatz leichter. Wer am Gang sitzt, muss sich an niemandem vorbeischieben, wenn er zur Toilette will oder aus irgendeinem anderen Grund aufsteht. Am Gang lassen sich auch einmal die Beine ausstrecken, was auf langen Flügen viel Wert ist.

Vorne wackelt das Flugzeug weniger

Bleibt noch die Frage, ob man lieber vorne oder hinten im Flugzeug sitzen sollte. Weiter vorne wackelt das Flugzeug weniger und Zeitschriften, Essen und Süßigkeiten rollen zuerst bei Ihnen vorbei. Sie können auch früher wieder aussteigen. Außerdem ist ein Sitzplatz vor den Triebwerken leiser. Hinten bei einem Platz bei Notausgängen gibt es allerdings mehr Beinfreiheit und wenn Sie häufiger zur Toilette müssen, haben sie hier einen kürzeren Weg.

Nicht als erster einsteigen

Wer später ins Flugzeug einsteigt, sieht gleich, wie die Reihen besetzt sind und kann bei der Crew fragen, ob eventuell Plätze getauscht werden können. Wer früh einsteigt, hat allerdings den Vorteil, dass er sein Gepäck noch bequem verstaut bekommt. Das ist jedoch nur bei Billig-Airlines ein Problem.

Essen und Trinken: Frisches Obst und eine leere Flasche

Vor dem Flug zu einem weit entfernten Ziel wie New York sollten Sie etwas Leichtes essen, damit Sie unterwegs keine Magenprobleme bekommen. Eine Familienpizza vor einem Langstreckenflug nach New York als Nervennahrung zu essen, bewirkt eher das Gegenteil. Sie müssen keine Angst haben, nicht genug zu essen zu bekommen: Bei Fluggesellschaften wie Singapore Airlines wird viel Wert auf Service gelegt, darum muss sich hier niemand Gedanken um die Verpflegung während des Bordaufenthalts machen. Ab der Reiseklasse Premium Economy gibt es mit „Book the Cook“ sogar die Möglichkeit, individuell Menus zusammenzustellen. Wer aber auf Nummer sicher gehen will oder bei Billig-Airlines gebucht hat, nimmt sich etwas frisches Obst, Fruchtriegel oder ein Butterbrot mit. Das ist erlaubt und garantiert, dass unterwegs immer etwas da ist.

Manchmal gibt es auch Wasserspender im Flugzeug, da lohnt es sich, eine leere Flasche mitzunehmen. Gerade weil die Luft in Flugzeugen eher trocken ist, sollten Sie nach Möglichkeit viel trinken. Abgesehen von Alkohol – den zu trinken ist keine gute Idee, weil er dem Körper Flüssigkeit entzieht.

» Ein guter Sitzplatz (unbedingt vor dem Flug online einchecken), eine kleine Auswahl der Lieblingssnacks im Handgepäck und ein spannendes Buch – So geht auch auf Langstrecken die Zeit wie im Flug vorbei! «
Melanie von goodmorningworld.de

Kleidung: Die Kabine ist kein Laufsteg

An Bord eines Flugzeuges ist es kühl. Packen Sie dafür etwas Passendes ein, damit Sie auf dem Flug nicht frieren – auch dann, wenn Sie New York im Sommer besuchen. Mit einer Erkältung in den Urlaub zu starten, wäre unglücklich. Wer 9 Stunden auf engem Raum reist, sollte sich dafür bequeme Kleidung mitnehmen. Das kann eine Jogginghose oder eine weite Jeans sein, dazu ein Kapuzenpullover oder ähnliches – je nachdem, worin Sie sich wohl fühlen.

Die Füße können bei einer langen Flugreise wie der nach New York anschwellen, darum ist es auch in Ordnung, wenn Sie unterwegs Ihre Schuhe ausziehen und dafür warme Socken anziehen. Eventuell sind auch Kompressionsstrümpfe eine Überlegung wert – damit reduzieren Sie die Thrombosegefahr.

Checkliste Handgepäck: das sollten Sie dabei haben

Ins Handgepäck gehört alles, was Sie unmittelbar während des Fluges brauchen, vom Tablet bis zur Zahnbürste. In unserem Artikel Packliste: Tipps fürs Koffer packen finden Sie ausführlichen Infos und eine Checkliste für das optimale Handgepäck.

Bewegung während des Langstreckenfluges

Sitzen ist das neue Rauchen“ sagen manche, eines davon lässt sich allerdings im Flugzeug nicht vermeiden. Vertreten Sie sich einfach alle 1-2 Stunden die Füße, dann finden Sie einen guten Mittelweg zwischen Sitzen und Laufen. Auch während Sie sitzen, können Sie Ihrer Durchblutung helfen, indem Sie die Füße bewegen, abrollen und in der Luft drehen.

» Bei Langstreckenflügen sind für mich diese Tipps besonders wichtig: bequeme Kleidung, ein gutes Buch und ein Nackenkissen. Letzteres sollte aufblasbar sein, damit man Platz im Gepäck spart und für mehr Komfort am besten mit weichem Stoff beschichtet. Ein steifer Nacken nach einem langen Flug ist nicht sehr angenehm! Bei Kleidung setze ich auf Thermoleggings. Diese lässt sich auch nach der Reise klein zusammengefaltet im Gepäck verstauen. Vor allem bei Langstreckenflügen in wärmere Länder würde ich eine dicke Jogginghose vor Ort nicht benötigen. Seit ich mich mit dem Thema Zero Waste und Plastikvermeidung beschäftige, kommt auch eine Trinkflasche mit ins Handgepäck. Vor der Sicherheitskontrolle leere ich sie aus und fülle sie dann am Flughafen mit Wasser auf. So spare ich mir zumindest die Plastikbecher und Getränkedosen an Bord. «
Ela von transglobalpanparty.com

Fliegen mit Kindern

Besonders wenn Kinder klein sind, sollte ein Flug mit ihnen gut geplant sein. Für Kinder ist ein Flug in großer Höhe großer Stress – sprechen Sie vorher mit dem Kind darüber und halten Sie ein eigenes Unterhaltungsprogramm bereit, z. B. Bücher, Puzzles und Videos, etwa auf einem Tablet. Auch kindgerechte Snacks sollten im Handgepäck vorhanden sein. Kleidung zum Wechseln und Medikamente gegen Übelkeit oder Schmerzen sind ebenfalls nicht verkehrt. Während des Fluges können Sie Kindern etwas zum Kauen geben, um den Druck auf den Ohren zu mindern. Den Gefallen können Sie sich auch selbst tun, wenn Sie Druck auf den Ohren verspüren.

Ein eigenes Unterhaltungsprogramm

Um die lange Flugzeit zu verkürzen, können Sie für ein eigenes Unterhaltungsprogramm sorgen. Singapore Airlines bietet zwar ein umfangreiches Programm mit Filmen, Musik, Spielen und Apps, aber wenn Sie lieber eigene Angebote wahrnehmen, nehmen Sie sich ein Tablet mit und denken Sie an passende Kopfhörer. Wichtig zu wissen: Seit 2014 müssen Sie Ihre elektronischen Geräte vor dem Flug nach New York aufladen, bevor Sie an Bord gehen. Entladene Geräte sind im Handgepäck nicht mehr erlaubt.

Viel Schlafen als Tipp für den Langstreckenflug

Die angenehmste Möglichkeit, einen Langstreckenflug zu meistern, ist viel zu schlafen. Dafür sind Nackenrolle, geräuschunterdrückende Kopfhörer und eine Schlafbrille hilfreich. Wenn Ihnen das hilft, nehmen Sie sich ein Hörbuch mit um einzuschlafen. Mit Schlaftabletten sollten Sie vorsichtig sein. So herbeigeführter Schlaf ist oft wenig erholsam. Mit einem Fensterplatz gelingt es erfahrungsgemäß am ehesten, etwas Schlaf zu finden. Wenn Sie New York mit Singapore Airlines bereisen wollen, fliegen Sie in Frankfurt um 08:35 Uhr los und kommen um 11:15 New York Ortszeit an. Wenn Sie im Flugzeug nicht schlafen konnten, erreichen Sie immerhin Ihr Ziel zu einer Zeit, in der sich gut ein Mittagsschläfchen halten lässt. p>

» Lade Dir auf Dein Smartphone eine “Traumreise”, um vor allem auf Nachtflügen etwas zu entspannen. Durch die ruhigen Töne und das Meditative im “Hörspiel” konnte ich abschalten und für kurze Zeit vergessen, dass ich in einem Flieger saß. Für all diejenigen, die im Flieger nicht schlafen können – dies hilft dabei! «
Janett von teilzeitreisender.de

Von (Abflug)
Nach (Ankunft)
Für den gewählten Abflughafen () ist eine Übernachtung in Frankfurt nötig.
Abflug am...
Rückflug am...
Klasse
Reiseteilnehmer
Erwachsene
1
Kinder
0
Buchung verlassen