Chrysler Building – Wahrzeichen im Art Déco Stil

Das Chrysler Building in Manhattan ist mit seinem spitz zulaufenden Dach eines der Wahrzeichen der Stadt New York. Das Ende der zwanziger Jahre im Art Déco Stil erbaute Hochhaus gehörte dem damaligen Chef des Automobil-Konzerns Chrylser, der im 67. Stock seine Privatwohnung eingerichtet hatte. Die Verzierungen mit Gargoyles, Wasserspeiern aus Stahl, das sich nach oben stets verjüngende Gebäude sowie natürlich die beleuchtete, stahlverkleidete Krone (die Verkleidung ist übrigens aus „Nirosta“, hergestellt vom deutschen Stahlhersteller Krupp) machen das Chrysler Building zu einem der schönsten Vertreter des Art Déco.

Öffnungszeiten des One World Trade Centers


Montag bis Freitag:
08:00 bis 20:00 Uhr


Singapore Airlines bringt Sie zum Chrysler Building nach New York


New York Flug buchen!

Wettrennen in Gotham City

Kurioserweise konnte der Bau des Hochhauses von der damaligen Weltwirtschaftskrise profitieren – während der Krise fielen Löhne für die Arbeiter in den Keller, so dass man für dasselbe Geld viel mehr Arbeiter beschäftigen konnte. Unter normalen Umständen wäre das Hochhaus wohl nicht in so kurzer Zeit fertiggestellt worden. Während des Baus lieferte sich der Architekt einen Wettlauf mit den Erbauern des zur selben Zeit entstandenen Trump Towers.

Die Stahlnadel auf dem Dach des Gebäudes wurde bis zum letzten Moment geheim gehalten und erst ganz am Schluss innerhalb von 1,5 Stunden montiert. Die Erbauer des Trump Tower konnten nicht mehr reagieren und das Chrysler Building wurde zum damals höchsten Gebäude der Stadt.

Noch immer ist es das höchste aus Ziegeln erbaute Gebäude der Welt.

Als Besucher im Chrysler Building

Als das Gebäude eröffnet wurde, wurde eine öffentliche Aussichts-Galerie namens „Celestial“ im 71. Stockwerk eingerichtet, die allerdings schon seit 1945 nicht mehr für Touristen zugänglich ist. Ein Jammer, denn sie ist wundervoll mit Sternen und planetenförmigen Lampen dekoriert, die an die frühen Science-Fiction Filme erinnern. In der ehemaligen Wohnung des Chrysler-Chefs Walter P. Chrysler gab es den in den Prohibitionsjahren sehr beliebten privaten „Cloud Club“ in den Stockwerken 66 bis 68. Auch hier sind seit den 1970er Jahren leider Büros untergebracht. Heutzutage ist nur noch die Lobby des Hochhauses zu besichtigen, die jedoch wegen ihrer spektakulären Art-Déco-Gestaltung und dem üppigen Deckengemälde definitiv einen Besuch wert ist.

Anfahrt zum Chrysler Building

Subway

  • 4, 5, 6, 7 bis Grand Central Station

Chrysler Building: Fakten

Höhe

319 m

Stockwerke

77

Besuchbare Stockwerke: Lobby

Aufzüge

34 Aufzüge

Architekt

William van Alen

Rangliste NY

Platz 5

Baukosten

15 Millionen US-Dollar

Bauzeit

2,5 Jahre:
1928 bis 1930

Besitzer

Abu Dhabi Investment Council, Tishman Speyer Properties

Foto: Pexels

Von (Abflug)
Nach (Ankunft)
Für den gewählten Abflughafen () ist eine Übernachtung in Frankfurt nötig.
Abflug am...
Rückflug am...
Klasse
Reiseteilnehmer
Erwachsene
1
Kinder
0
Buchung verlassen